San Francisco Tipps am Wochenende

San Francisco Tipps – Ein Wochenende in San Francisco

Hoch und runter, hoch und runter, dafür ist San Francisco bekannt, da ist man natürlich bestens in den bekannten Cable Cars aufgehoben, wer will kann natürlich auch zu Fuß die Hügel erklimmen.  Aber nicht nur das zeichnet San Francisco aus, so gibt es die wunderschöne Bucht in die auch der Hafen integriert ist und natürlich die Golden Gate Bridge. Aber was gibt es sonst noch in San Francisco? Sie wollen Ihren Aufenthalt natürlich so effektiv wie möglich gestalten. Jetzt also einmal ganz kurz, unsere San Francisco Tipps was auf keinen Fall fehlen sollte!

San Francisco Tipps:

Forbes Island. Auch  wenn das Wörtchen Island im Namen steckt, handelt es sich gar nicht um eine tatsächliche Insel, es ist vielmehr ein 700 Tonnen schweres Hausboot auf dem sich ein gutes Restaurant, vor allem bei den Fisch- und Meeresfrüchten. Im Restaurant gibt es einen Unterwasser Speisesaal, ein einmaliges Erlebnis und an Deck befindet sich eine Bar von hier können Sie die typischen Seelöwen sowohl sehen als auch hören.

Wenn Sie in San Francisco sind, sollten Sie sich das Crissy Field  nicht entgehen lassen. Eine Outdoor Gym  auf dem ehemaligen Militärflugplatz, hier versammelt sich immer ganz San Francisco, zu mindestens  am Wochenende. Wenn Sie dann schon mal im Presidio sind, dem ehemaligen Militärkomplex, der zum Schutz San Franciscos am Meer erbaut worden ist und jetzt Teil des Golden Gate National Recreation Areal  ist, sollten Sie zum House of Air gehen einem Tramploinzentrum, ein Spaß für die ganze Familie. Dort gibt es außerdem einen große Kletterwand und eine Hüpfburg  für die Kleinen.

Wenn Sie sich aber lieber beim Shoppen auspowern möchten, so rate ich ihnen der Union Street einen Besuch abzustatten. Das ist der absolute Shoppers‘ Favorit, hier gibt es fast ausschließlich kleine heimischen Boutiquen wie Chloe Rose, Sprout San Francisco oder Ambiance.

Zum Abendessen sollten Sie in eins der vielen Diner gehen, gerne auch scho n etwas früher, denn San Francisco ist eine Cocktail-before-Dinner Stadt, relaxen Sie sich einfach und führen Sie neu erworbenen Schätze ihren Freunden vor. Wenn Sie danach noch nicht vollkommen erschöpft ist, sollten Sie in den Mission District, der bekannt für seine Latino Wurzeln und sandigen unkonventionelle Subkultur ist.  Noch immer herrscht hier ein Mischmasch aus Kulturen und hier gibt es eindeutig den besten Club, wenn Sie anderer Meinung sind, dann sagen Sie uns Bescheid ;)

Zu den weiteren San Francisco Tipps gehört auch ein Spaziergang entlang der hügeligen Küste. Hier ist nicht nur der Ausblick ein Traum, Sie werden überrascht sein, wenn Sie feststellen, dass hier einige Künstler Installationen und Skulpturen in die Landschaft gesetzt  haben. Die integrieren sich wunderbar, durch Sie wird die Landschaft wahrlich einzigartig.  Einer der Künstler ist Andy Goldsworthy der 2 seiner Werke Spire und Wood Line in die Landschaft eingegliedert hat. Goldsworthy arbeitet mit der Natur und erschafft so neue Formen, die mindestens einen Blick wert sind.

Ein ganz besonderes Festival hat seinen Ursprung in San Francisco, das Burning Man Festival, genauer gesagt am Ocean Beach. Obwohl das Festival jetzt seinen Standort gewechselt hat, so gibt es immer noch musikalische Lagerfeuerabende direkt am Strand. Ziehen Sie sich einen warmen Pullover an und los geht es zum Ocean Beach, hier können Sie Sternschnuppen zählen, authentische Gitarrenmusik genießen Marshmallows braten und die Nacht genießen. Der perfekte Abschluss für Ihren San Francisco Aufenthalt.  Für diejenigen die es schauriger mögen, bietet sich ein Ausflug nach Alcatraz als Abschluss an. Also machen Sie was aus unseren San Francisco Tipps.

Bei Fragen zu den San Francisco Tipps oder Buchungswünschen sind wir unter diko-reisen.de  gerne für Sie da.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.